Wasseradern


Erdstrahlen und Wasseradern werden mit einem elektronischen Messgerät gemessen, dem bekannten Geo-Magnetometer von Mersmann, Deutschland. Beschreibung unter: www.tobpt.com

 

Es ist wichtig zu wissen, dass im Bereich einer Wasserader das Erdmagnetfeld geschwächt wird. Je stärker die Wasserader, desto schwächer das Erdmagnetfeld.

 

Gerade in der Nacht braucht unser Körper aber das normale Erdmagnetfeld (40 Tausend Nano Tesla), um sich normal zu regenerieren und seine Batterien wieder aufzuladen. Je schwächer das Erdmagnetfeld, um so weniger wird sich unser Körper in der Nacht erholen.

 

Aus dieser Erkenntnis kann man ableiten, dass eine Flasche Wasser und verkehrte Spiegel unter dem Bett, oder ein Kästchen im Keller usw. nachhaltig keinen Erfolg haben können, weil das geschwächte Erdmagnetfeld bestehen bleibt.

 

Richtig ist: weg von der Wasserader. Sollte ein Ausweichen von der Wasserader nicht möglich sein, bleibt nur noch das Wiederherstellen des natürlichen Erdmagnetfeldes im Bereich des Schlafplatzes.

 

Lassen Sie sich von uns bezüglich dem natürlichen Schützen Ihres Schlafplatzes beraten.